Landsberg X-Boys holten sich am Samstag die vorzeitige Meisterschaft

Was ihnen letzte Saison noch vorenthalten blieb, schafften die X-Boys heuer gleich vorzeitig. Bei ihrem Auswärtssieg gegen die Augsburg-Raptors mit 6:34 erreichten die Jugendlichen des Landsberg X-PRESS gleich 2 Spiele vor dem offiziellen Saisonende die Meisterschaft um die Bayerische Jugendverbandsliga Süd.

IMG_8469

Dabei sah das Spiel der Landsberger am Anfang eher lustlos aus.

Landsberg kickte den Ball und im ersten Drive eroberte Verteidiger Maximilian Kieß (#98) das gegnerische Ei und überließ der Offense eine Traumposition an der gegenerischen 25 Yds. Line. Dennoch musste man sich noch einige Ballwechsel gedulden bis dann endlich kurz vor Ende des ersten Spielviertels Timm Schröder (#9) mit dem Ball in die gegnerische Endzone lief. Andreas Borchert (86) fing sicher und erhöhte auf 0:8.

Im 2. Quarter war es dann Quarterback Lukas Saurwein der weitere Punkte beisteuerte. Der 2-Punkte-Versuch blieb leider bei einem Versuch. Spielstand somit aus Sicht der Gastgeber 0:14. Die X-Boys fanden wieder zu ihrem Spielrhytmus zurück, Die Defense erlaubte sich  wieder einmal kaum Fehler und wurde gleich von der Offense mit Punkten belohnt. So auch kurz vor der Halbzeit, nachdem Paul Weber sicher fing und dann unaufhaltsam 45 Yards in Richtung Raubsaurier-Endzone maschierte. Die 2-Point Coversion blieb auch hier leider ohne Erfolg. Man trennte sich zur Pause mit einem Spielstand von 0:20.

Nach der Halbzeit waren beide Teams motivierter. Landsberg hatte nun das Angriffsrecht und arbeitete sich stetig in die Richtung der gegnerischen Endzone vor. Am Ende war es wieder Borchert (#86) der den Ball nach einem 45 Yds. Pass in die Endzone der Augsburger trug und damit Touchdown Nr.4 beisteuerte. Weber fing auch und schon stand es 0:28. Auch für Augsburg sollte es noch Punkte geben.Die Raptoren gaben nie auf und zeigten, dass auch sie Football spielen können. Irgendwann verkürzten die Gastgeber auf  6:28.

Im 4. Quarter dann sorgte das Wetter dann für sintflutartige Zustände im Stadion an der Schillstraße. Aufgrund des eh schon deutlichen Spielstandes entschied man sich aufs Knie zu gehen und so die Zeit bis zum Spielende durchlaufen zu lassen. Die Schiedsrichtercrew gab den ball jedoch frei, sodass man den Ball nochmal spielen musste. Timm Schröder trug den Ball nochmal in die Endzone. Beim Spielstand von 6:34 pfiffen die Offiziellen das Spiel dann endgültig ab.

Wir bedanken uns bei den Augsburg Raptors für ein super-faires Spiel. Diese sind beim letzten Heimspiel der X-Boys im heimischen Landsberger Sportzentrum am 16.07.2016 zu Gast.

 

Juniors Verbandsliga Süd