Heimsieg für die X-MEN

In einem spannenden und fairen Spiel besiegen die X-Men in ihrem ersten Heimspiel der Regionalliga-Saison 2019 vor 535 Zuschauern die Gäste aus Passau mit 48:42.

Bereits im ersten Drive konnte Quarterback Lukas Saurwein scoren. Mit einem sensationellen Run über 65 Yards stand es schnell 7:0. Postwendend wollten die Pirates ausgleichen, dies verhinderte die Landsberger Defense an der eigenen 5-Yard-Linie. Im Laufe des ersten Viertels punkteten die Passauer dann doch und somit stand es, nach erfolgreicher 2-Point-Conversion, 7:8.

Im zweiten Viertel konnten die Lechstädter zurückschlagen als QB Saurwein Simon Annen in der Endzone fand. Nach einer fehlerhaften Ballübergabe des Passauer QB´s konnte Defense-Liner Norman Loos-Zettler den Fumble erobern, Eigengewächs Michael Ertel brachte mit einem kurzen Lauf weitere Punkte auf das Tableau. Der nachfolgende Extrapunkt konnte nicht verwandelt werden. Die Donaustädter verkürzten zwischenzeitlich zum 20:14, bevor Saurwein in einem improvisierten Spielzug Jonathan Kloostermann bediente und das Spielgerät an der gegnerischen 3 lag. Infolgedessen passte Saurwein auf Hannes Haug in die Endzone. Mit einem Trickspielzug erhöhten die X-Men auf das Halbzeitergebnis von 28:14. Eine Interception kurz vor dem Ende des zweiten Viertels durch Ronald Sears konnte nicht mehr in Punkte umgewandelt werden.

In der Halbzeitpause folgte auch wieder unser Halbzeitkick, deren Preise von der Firma “ROTROS GmbH” gestellt wurden. Ein dankeschön für die tolle Unterstützung. Auch die Landsberg Starlights zeigten wieder einmal eine ihrer akrobatischen Einlagen. Sehr faszinierend, was die Jungs und Mädels jedes Mal darbieten. Kommenden Samstag werden sie allerdings leider nicht da sein, da sie auf der Regionalmeisterschaft sind um sich zur deutschen Meisterschaft zu qualifizieren. Wir drücken auf jeden Fall die Daumen.

Nach der Halbzeitpause vergab der X-PRESS ein Fieldgoal, postwendend nutzten die Pirates mit einem weiten Pass den Tiefschlaf der Defense und verkürzten auf 28:20. Doch Saurwein fand immer wieder Kloostermann, der dann auch das Ei in der Endzone kontrollieren konnte und den alten Abstand wiederherstellte.

Im letzten Viertel kam Passau noch einmal durch einen weiten Pass zu Punkte, RB Ertel konterte allerdings zügig mit einem kurzen Lauf zum Touchdown. Jetzt ging es hin und her, die Pirates verkürzten, Saurwein warf das Ei über 63 Yards zu Kloostermann, der erneut punkten konnte. Nach einer Interception von Linebacker Michael DeLeon und einem Sack von Linebacker Stephan Niklas, kam Passau 18 Sekunde vor Spielende noch zu einem Touchdown, der anschließende Onside Kick wurde durch die X-Men erobert und somit siegte der X-PRESS mit 48:42.

Gute Besserung wünschen wir Patrick Kroiß und den verletzten Passauer Spielern!

Vielen Dank allen Zuschauern, ehrenamtlichen Helfern, den Landsberg Starlights und Sponsoren, die jeden Heimspieltag zu einem schönen Erlebnis für die ganze Familie machen.

Text: Daniel Schmid

Interview nach dem Spiel mit den Coaches:

Fotos vom Spiel gibt es beim Landsberger Tagblatt